Top 10 der größten Deutschen

Ranking aus einer Fernsehreihe des ZDF. Über Internet, Telefon, SMS und Postkarte hatten die Zuschauer die 100 größten Deutschen ausgewählt. Danach war drei Wochen lang bis zum Finale über den Spitzenplatz abgestimmt worden.

Das sind die 10 wichtigsten Deutschen

Platz 10
Albert Einstein

Albert Einstein

Mileva Marić und Albert Einstein, 1912

Albert Einstein, 1921, Fotografie von Ferdinand Schmutzer Albert Einsteins Unterschrift Albert Einstein (* 14. März 1879 in Ulm, Württemberg, Deutsches Reich; † 18. April 1955 in Princeton, New Jersey, Vereinigte Staaten) gilt als einer der bedeutendsten theoretischen Physiker der Wissenschaftsgeschichte[1] und weltweit als bekanntester Wissenschaftler der Neuzeit. Seine Forschungen zur Struktur von Materie, Raum und Zeit sowie zum Wesen der Gravitation veränderten maßgeblich das zuvor geltende newtonsche Weltbild.

Bild: Unknown author, Albert Einstein and his wife Mileva Maric, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Platz 9
Otto von Bismarck

Otto von Bismarck

Otto von Bismarck, Kriegsminister Albrecht von Roon und Generalstabschef Helmuth von Moltke (von links nach rechts)

Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen, ab 1865 Graf von Bismarck-Schönhausen, ab 1871 Fürst von Bismarck, ab 1890 auch Herzog zu Lauenburg[1] (* 1. April 1815 in Schönhausen (Elbe); † 30. Juli 1898 in Friedrichsruh bei Aumühle), war ein deutscher Politiker und Staatsmann. Von 1862 bis 1890 – mit einer kurzen Unterbrechung im Jahr 1873 – war er in Preußen Ministerpräsident, von 1867 bis 1871 zugleich Bundeskanzler des Norddeutschen Bundes sowie von 1871 bis 1890 erster Reichskanzler des Deutschen Reiches, dessen Gründung er maßgeblich vorangetrieben hatte.

Bild: anonym, BismarckRoonMoltke, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Platz 8
Johannes Gutenberg

Drucker in historischer Berufstracht

Ein Drucker in historischer Berufstracht an einem Nachbau einer Gutenbergpresse bei der Düsseldorfer Presseausstellung 1947

Johannes Gensfleisch, genannt Gutenberg (* um 1400 in Mainz; † vor dem 26. Februar 1468 ebenda), gilt als Erfinder des modernen Buchdrucks mit beweglichen Metalllettern (Mobilletterndruck) und der Druckerpresse.

Die Verwendung von beweglichen Lettern ab 1450 revolutionierte die herkömmliche Methode der Buchproduktion (das Abschreiben von Hand) und löste in Europa eine Medienrevolution aus. Gutenbergs Buchdruck breitete sich schnell in Europa und später in der ganzen Welt aus (siehe Ausbreitung des Buchdrucks) und wird als ein Schlüsselelement der Renaissance betrachtet. Insbesondere sein Hauptwerk, die Gutenberg-Bibel, zwischen 1452 und 1454 entstanden, wird allgemein für ihre hohe ästhetische und technische Qualität gerühmt.

Bild: Bundesarchiv, Bild 183-R67584 / CC-BY-SA 3.0, Bundesarchiv Bild 183-R67584, Düsseldorf, Presseausstellung, GutenbergpresseCC BY-SA 3.0 DE

Platz 7
Johann Wolfgang von Goethe

Johann Wolfgang von Goethe

Johann Wolfgang von Goethe, Ölgemälde von Joseph Karl Stieler, 1828

Johann Wolfgang Goethe, ab 1782 von Goethe (* 28. August 1749 in Frankfurt am Main; † 22. März 1832 in Weimar), war ein deutscher Dichter und Naturforscher. Er gilt als einer der bedeutendsten Schöpfer deutschsprachiger Dichtung.

Bild: Joseph Karl Stieler creator QS:P170,Q467658, Goethe (Stieler 1828), als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Platz 6
Johann Sebastian Bach

Johann Sebastian Bach

Johann Sebastian Bach im Jahre 1746, mit Rätselkanon (Ölgemälde von Elias Gottlob Haußmann aus dem Jahre 1748)

Johann Sebastian Bach (* 21. Märzjul./ 31. März 1685greg. in Eisenach; † 28. Juli 1750 in Leipzig) war ein deutscher Komponist, Kantor sowie Orgel- und Cembalovirtuose des Barocks. In seiner Hauptschaffensperiode war er Thomaskantor zu Leipzig. Er ist der prominenteste Vertreter der Musikerfamilie Bach und gilt heute als einer der bekanntesten und bedeutendsten Musiker überhaupt. Insbesondere von Berufsmusikern wird er oft als der größte Komponist der Musikgeschichte angesehen. Seine Werke beeinflussten nachfolgende Komponistengenerationen und inspirierten Musikschaffende zu zahllosen Bearbeitungen.

Bild: Elias Gottlob Haussmann creator QS:P170,Q659736, Johann Sebastian Bach, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Platz 5
Willy Brandt

Willy Brandt

Kennedy und Brandt am 13. März 1961 in Washington

Willy Brandt (1980) Unterschrift Willy Brandts Willy Brandt (* 18. Dezember 1913 in Lübeck als Herbert Ernst Karl Frahm; † 8. Oktober 1992 in Unkel) war von 1969 bis 1974 als Regierungschef einer sozialliberalen Koalition von SPD und FDP der vierte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Zuvor hatte er von 1966 bis 1969 während der ersten Großen Koalition im Kabinett Kiesinger das Amt des Bundesaußenministers und Vizekanzlers ausgeübt. Bis zu seinem Eintritt in die Bundesregierung war er von 1957 an Regierender Bürgermeister von Berlin.

Bild: Marion S. Trikosko, John F. Kennedy meeting with Willy Brandt, March 13, 1961, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Platz 4
Hans und Sophie Scholl

Geschwister Scholl

Schild Geschwister-Scholl-Platz vor der Ludwig-Maximilians-Universität München

Bei den Geschwistern Scholl handelt es sich nach üblicher Sprechweise um Hans und Sophie Scholl. Beide wurden bekannt als Mitglieder der „Weißen Rose“, einer in ihrem Kern studentischen Münchener Gruppe, die während des Zweiten Weltkriegs im Widerstand gegen den Nationalsozialismus aktiv war, insbesondere bei der Verbreitung von Flugblättern gegen den Krieg und die faschistische Diktatur unter Adolf Hitler.

Hans und Sophie Scholl gelten seit der Nachkriegszeit bis in die Gegenwart als bedeutende Symbolgestalten eines an humanistischen Werten orientierten Widerstands innerhalb Deutschlands gegen das totalitäre NS-Regime.

Bild: Adam Jones, Ph.D.Geschwister-Scholl-Platz – Scholl Siblings Plaza – Outside Ludwig-Maximilians-Universitat – Munich – GermanyCC BY-SA 3.0

Platz 3
Karl Marx

Karl Marx

Marx mit seiner Tochter Jenny (1869). Fotografie von German Fehrenbach

Karl Marx (1875). Fotografie von John Mayall[1] Unterschrift Karl Marx (* 5. Mai 1818 in Trier; † 14. März 1883 in London) war ein deutscher Philosoph, Ökonom, Gesellschaftstheoretiker, politischer Journalist, Protagonist der Arbeiterbewegung sowie Kritiker der bürgerlichen Gesellschaft und der Religion. Zusammen mit Friedrich Engels wurde er zum einflussreichsten Theoretiker des Sozialismus und Kommunismus.

Bild: Emilian Fehrenbach [1]Karl Marx – Fehrenbach, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Platz 2
Martin Luther

Martin Luther

Martin Luther in Augsburg vor Kardinal Cajetan

Martin Luther (aus der Werkstatt Lucas Cranachs des Älteren, 1529) Signatur Martin Luther (* 10. November 1483 in Eisleben, Grafschaft Mansfeld; † 18. Februar 1546 ebenda) war ein deutscher römisch-katholischer Theologe und Kirchenpolitiker. Er ist die zentrale Persönlichkeit der Reformation, deren Wirken kirchengeschichtliche und weltgeschichtliche Bedeutung gewann.

Bild: anonym, Luther-vor-Cajetan, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Platz 1
Konrad Adenauer

Konrad Adenauer

Adenauer und Erhard (1956)

Konrad Adenauer (1952) Unterschrift Konrad Adenauers Konrad Hermann Joseph Adenauer (* 5. Januar 1876 in Köln; † 19. April 1967 in Rhöndorf; eigentlich Conrad Hermann Joseph Adenauer) war von 1949 bis 1963 der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland und von 1951 bis 1955 zugleich erster Bundesminister des Auswärtigen.

Bild: Bundesarchiv, B 145 Bild-F004214-0033 / CC-BY-SA 3.0, Bundesarchiv B 145 Bild-F004214-0033, Konrad Adenauer und Ludwig ErhardCC BY-SA 3.0 DE

Quelle: ZDF, Sendung am 28. November 2003

TEILE MIR DEIN FEEDBACK MIT:
WEG DAMIT!ERNSTHAFT?NAJA!DAUMEN HOCH!MEHR DAVON! (FEEDBACK GEBEN)
Loading...